FANDOM


Achim von Borries ist ein deutscher Regisseur und Drehbuchautor.

KarriereBearbeiten

Achim von Borries studierte Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin.

Sein Kinodebut ENGLAND! lief auf zahlreichen internationalen Festivals und wurde unter anderem mit den Preisen der Deutschen Filmkritik für das Beste Drehbuch und die Beste Kamera ausgezeichnet.

Nach WAS NÜTZT DIE LIEBE IN GEDANKEN arbeitete von Borries ebenso als Regisseur für das Fernsehen wie als Autor für diverse Spielfilme. Unter anderem inszenierte er die vielbeachtete TATORT-Folge WIE EINST LILLY. Mit dem deutsch – russisch – ukrainischen Kriegsdrama VIER TAGE IM MAI setzte er die erfolgreiche Zusammenarbeit mit X Filme fort. Für die Romanverfilmung von Hans Falladas JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN mit Emma Thompson und Daniel Brühl in den Hauptrollen, der am 17.11.2016 in die deutschen Kinos kommt, schrieb von Borries das Drehbuch.

Achim von Borries arbeitete an einer Vielzahl von Filmen in verschiedenen Konstellationen sowohl mit Henk Handloegten als auch mit dem Produzenten Stefan Arndt.[1]

QuellenBearbeiten

  1. https://babylon-berlin.com/de/das-team-hinter-der-kamera/die-regisseure/