FANDOM


Franz Krajewski ist ein Informant der Polizei und Gereons und zudem ein Flattermann.

Vorgeschichte: Akteneitrag Bearbeiten

Der Therapeut hat sich mit seinem Fall befasst und auch einen Akteneintrag verfasst, den er zur Erläuterung seines Verfahren einblendet.

Gefreiter Krajewski. Alter 32 Jahre

Verschüttet durch Granatenhagel, 3.August 1917.

Hysterisches Trippeln, Schwankende Bewegungen und tremolierendes Zittern beidhändig. Bei der Aufnahme in das Institut alle Symptome stark ausgeprägt.
Rorschachtest Krajewski

Franz Krajewski beim Rorschachtest am Institut für suggestive Therapie in Berlin-Adlershof

Staffel 1 Bearbeiten

Bruno und Gereon können ihn fassen, er soll jedoch verschont werden, wenn er sich als Informant am Kiosk der U-Bahn Station Hermannsplatz meldet. In einem Gespräch im Auto Brunos erfährt Gereon mehr über die Vergangenheit Krajewskis: Er war Polizist, wurde im Krieg drogenabhängig und wollte nach dem Krieg seinen alten Job zurück. Bei einer Schießerei überkamen ihn Erinnerungen an den Krieg und er schoss wild drauf los, was zu seiner unehrenhaften Entlassung führte.