FANDOM


Greta ist eine alte Freundin von Charlotte, die mittellos in Berlin ankommt und dringend Arbeit sucht. Charlotte vermittelt ihr eine Stelle als Dienstmädchen bei August Benda.

Staffel 1Bearbeiten

Charlotte nimmt Greta unter ihre Fittiche, als sie sie in Berlin zufällig auf der Straße trifft. Zunächst will sie ihr die Prostitution schmackhaft machen, doch Greta schämt sich wegen ihrer großen Kaiserschnitt-Narbe. Daraufhin vermittelt Charlotte sie als Dienstmädchen zur Familie Benda. Greta lebt sich gut bei der Familie Benda ein und baut ein enges Verhältnis zu Eltern und Kindern auf.

Bei einem Ausflug mit Charlotte lernt Greta den vermeintlichen Kommunisten Fritz kennen und verliebt sich in ihn.

Staffel 2Bearbeiten

Greta, die von Fritz und Co. hintergangen wurde, glaubt, dass ihr Arbeitgeber für den Tod ihres Freundes verantwortlich ist und hilft dabei, eine Schreibtischbombe in Bendas Schublade zu installieren. Greta erfährt schließlich die Wahrheit, doch sie kommt zu spät. Die Bombe geht hoch und tötet Benda, sowie dessen kleine Tochter, die unter dem Schreibtisch saß.