FANDOM


Helga Rath ist die Ehefrau von Anno Rath und die Geliebte von Gereon.

VorgeschichteBearbeiten

In Erinnerungsflashbacks von Gereon wird angedeutet, dass Helga und Gereon ein Liebespaar waren, bevor Helga von Anno schwanger wurde und ihn heiratete. Ob Moritz tatsächlich Annos Sohn ist, bleibt daher fragwürdig. Viele Jahre waren alle außer Gereon im Glauben, Anno sei an der Front gefallen. Da seine Leiche nie gefunden wurde, blieb er allerdings als vermisst gemeldet. In dieser Zeit nahmen Helga und Gereon ihr heimliches Verhältnis wieder auf.

Staffel 1Bearbeiten

Als Gereon nach Berlin geht, schreibt Helga ihm regelmäßig Briefe, wie sehr sie ihn vermisst. Nachdem Gereon ihr schreibt, dass er in Berlin bleiben will, weil er die Heimlichkeit nicht mehr ertragen kann, packt sie ihre Koffer und kommt gemeinsam mit Moritz nach Berlin. Anno wurde kurz vorher offiziell für tot erklärt.

Staffel 2Bearbeiten

Während die beiden zu Beginn noch diskret mit ihrer Beziehung umgehen wollen, stellt sich schon in der ersten Nacht heraus, dass Moritz schon länger von dem Verhältnis weiß. Er ist wütend darüber, weil er immer noch davon überzeugt ist, dass sein Vater eines Tages zurückkehren wird. Helga will ab jetzt aber unbedingt zu Gereon stehen und ihre Liebe offen leben.